Die optimale Vorbereitung und der professionelle Auftritt während der jobMESSE

Vorbereitung & Tipps zur jobMESSE

5 Gründe für die Teilnahme an der jobMESSE

1. Kontakte knüpfen
Wer erst im fortgeschrittenen Studium nach Praktikums- oder Einstiegsstellen sucht, ist spät dran!

2. Gesprächssituationen trainieren
Wer die jobMESSE nutzt, um den Dialog mit Personalern zu trainieren, baut seine Nervosität ab. Im Vorstellungsgespräch zahlt sich die Übung aus.

3. Herausfinden, worauf es ankommt
Welche Schlüsselkompetenzen und Qualifikationen hast du und welche fehlen dir noch für einen Einstieg ins Berufsleben?

4. Matching checken
Sowohl Personaler als auch Studierende und Absolventen stellen sich die gleiche Frage:  „Passen wir zusammen?“

5. Atmosphäre nutzen
Die begrenzte Anzahl an Ausstellern bietet die Möglichkeit, Unternehmensvertreter in einem angenehmen Umfeld kennenzulernen.

5 Tipps für die Vorbereitung auf die jobMESSE

1. Die Recherche
Informiere dich ausführlich über die Unternehmen, ihre Leistungsangebote und aktuelle Projekte. Sei dabei auch offen für Unternehmen, die du bisher nicht kennst. Schaue dir die Unternehmenswebsite an, suche nach offenen Stellen und notiere dir, warum du dich für das Unternehmen interessierst.

2. Das Rahmenprogramm
Bereite dich mit Hilfe der Vorbereitungsworkshops optimal auf die jobMESSE vor. Nimm auch während der jobMESSE an Unternehmenspräsentationen teil und erfahre nicht nur Wissenswertes zu bestimmten Themenbereichen, sondern lerne das Unternehmen und seine Mitarbeiter in kleiner Runde kennen. Das Anknüpfen an die Präsentation sichert dir einen einfachen Einstieg in ein anschließendes Gespräch am Unternehmensstand.

3. Das Gespräch
Plane dein Vorgehen auf der jobMESSE! Mache dir Gedanken über den Gesprächseinstieg und lege dir einige Einstiegssätze zurecht. Überlege dir Fragen, die du Personalern stellen willst. Keine Fragen, deren Antworten leicht zu recherchieren sind. Beziehe deine Fragen auf Details, konkrete Stellen, Aufgabenbereiche. Zeigst du dein Interesse und machst du deutlich, dich mit dem Unternehmen beschäftigt zu haben, wird dein Gegenüber dies positiv zur Kenntnis nehmen.

4. Die Selbstpräsentation
Mache dir Gedanken darüber, wie du dich selbst präsentieren willst. Kläre deine eigene Motivation und halte dir deine Ziele vor Augen. Überlege dir, warum dein Typ gerade in dieses Unternehmen passt und rücke deine Qualifikationen an geeigneter Stelle dezent in den Vordergrund. Bleibe authentisch! Mit ein wenig Übung kannst du mit deinen kommunikativen Kompetenzen überzeugen. Achte auf das passende Businessoutfit: Er im Anzug/dunkler Jeans & Hemd, Sie im Kostüm oder in Stoffhose und Bluse.

5. Die Bewerbung
Fertige individuelle Anschreiben an, aktualisiere deinen Lebenslauf und erkundige dich, ob du deine Bewerbung bevorzugt persönlich oder online einreichen kannst.